Neueste Beiträge

Erste Seite  |  «  |  1  ...  3  |  4  |  5  |  6  |  7  ...  26  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 253 Ergebnisse:


tacklezone
Administrator

8, Männlich

Beiträge: 32

Änderungen bei den Stuttgarter Flag-Kids

von tacklezone am 22.10.2011 11:27

Gunther Braschler wird neuer Head Coach und Christoph Fuchs neuer Teammanager

Zum Ablauf der erfolgreichen Saison steht bei den Flag-Kids der Stuttgart Scorpions ein Wechsel im Trainerstab und im Management an. Der bisherige Head Coach Nils Büchner benötigt aus privaten und beruflichen Gründen eine Auszeit. Seinen Posten übernimmt der bisherige Defense Coordinator Gunter Braschler. „Wir danken Nils Büchner für seine erfolgreiche Jugendarbeit im Flag Football und sind sehr froh, dass wir mit Gunter Braschler wieder einen sehr erfahrenen GFL-Spieler mit über zwei Jahrzehnten Football-Erfahrung gewinnen konnten. Außerdem wird er gemeinsam mit Junior Head Coach Michael Eichel neue Trainings- und Teamstrukturen im Jugendbereich erarbeiten", berichtet Jugendleiter Gerd Hansen. „Schließlich gilt es das aktuell umgesetzte U16-Ligaprojekt weiter zu entwickeln, damit der Unterbau für das U19-Bundesligateam bezüglich Anzahl und Qualität der Spieler über viele Jahre gesichert und verbessert wird".

Der bisherige Teambetreuer Wolfgang Osiander, der 18 Monate verantwortlich für die Organisation des Flag Football Spielbetriebes und die Kommunikation zwischen Eltern, Coaches und den Jugendspielern war, kann die Aufgabe aufgrund beruflicher Veränderungen nicht mehr ausführen. Dennoch bleibt er den Stuttgart Scorpions erhalten und unterstützt den Vorstand bei der Sponsorensuche und -vermittlung.

Das Amt des Teammanagers übernimmt nun Christoph Fuchs, der sich im Trainingsbetrieb vorwiegend um die Grundlagenvermittlung kümmert und den meisten durch den Kuchenverkauf bei den Heimspielen des GFL-Teams im GAZi-Stadion bekannt sein dürfte.

„Wir sind froh, mit Christoph Fuchs als Teambetreuer einen Ersatz für Wolfgang Osiander gefunden zu haben, da er seit gut 2 Jahren eng mit Head-Coach Nils Büchner und Defense-Coordinator Gunther Braschler zusammenarbeitet, einigen der Flaggie-Eltern bekannt ist und sich konstruktiv in den Verein einbringt. Auch dass Wolfgang Osiander uns bei der Sponsorensuche weiterhin kompetent unterstützt, hilft uns für die Vorbereitung der Saison 2012 enorm weiter.", so Markus Würtele, Vorstandsvorsitzender des ASC Stuttgart Scorpions e. V., der im Namen des Vorstands dem Junior-Flag-Team weiterhin volle Unterstützung zusichert.

quelle: ASC Stuttgart Scorpions e.V.

Antworten

tacklezone
Administrator

8, Männlich

Beiträge: 32

Stimmungsvoller U16-Abschluss unterm Fernsehturm

von tacklezone am 20.10.2011 11:06

Scorpions verabschieden sich mit vier Siegen und einem 2. Platz aus der ersten U16-Saison

Mit bis zu 170 Zuschauern, 16 Cheerleadern der Black Scissors, drei U16-Teams, einer Kommentatorin und viel Sonne erreichte das Jugendligaspiel der Gruppe Süd einen mehr als würdigen Football-Rahmen unterm Fernsehturm.

Scorpions_U16_Tackle_Razorback.jpg 

Angespornt von dieser Kulisse und unter den Augen vieler Eltern starteten die Stuttgarter Jungs gegen die Spielgemeinschaft aus Ravensburg/Donaueschingen/Biberach sehr verheißungsvoll. Insbesondere durch die vielen Tackles der Spieler Samuel Tipolt, Christian Kovacevic und Konstantin Katz wurde das Aufbauspiel der Razorbacks & Co's bereits im Keim erstickt. Der Offense der Südgäste wollte in der ersten Halbzeit kein First Down gelingen. Anders das Scorpions-Gespann um Quarterback Rafael Faria-Duarte und Wide Receiver Jessy Chadwick, die sich bereits aus gemeinsamen Flag Football-Zeiten kennen. Mit drei Touchdowns und den jeweiligen Zwei-Extrapunkten erhöhten sie das Halbzeitergebnis auf 24:0. Sehenswert dabei waren der 30 m Lauf und dann später der 35 m Pass in die Endzone.

Mit dieser beruhigenden Führung ging es dann mit Quarterback Joseph MacAnally in die zweite Hälfte. Nach dem vierten First Down und noch 5 m vor der Endzone gelang ihm der Touchdown Pass auf den frei stehenden Midyan El-Mida. Weitere Angriffsversuche der Spielgemeinschaft und der Scorpions blieben fruchtlos, weil sich die Abwehrreihen auf beiden Seiten immer besser auf die Spielsituationen des Gegners einstellen konnten. Es blieb beim 30:0 für die Heimgäste.

Im zweiten Spiel gewannen die Holzgerlinger Twister souverän mit 44:12 gegen die Spielgemeinschaft.

Das dritte Spiel zwischen den beiden Siegern aus Holzgerlingen und Stuttgart versprach somit viel Spannung. Doch leider konnten die Skorpione nicht an den Spielfluss des Vormittags anknüpfen. Das eben noch erfolgreiche Passspiel von Faria-Duarte auf Chadwick und den anderen zwei Passempfängern wollte nicht mehr gelingen. Die Twister Coaches hatten ihre Verteidigungsspieler hervorragend auf das Pass- und Laufspiel der Landeshauptstädter eingestimmt. Ebenso wirkten die Spielzüge der Wirbelstürmer flüssiger und variantenreicher, so dass die ersten Punkte nicht lange auf sich warten ließen. Mit einem 0:16 ging es dann zum Pausentee. Weder der Tee noch die Ansprachen der Scorpions Coaches zeigten eine Wirkung. Mit drei weiteren Touchdowns und Extrapunkten gewannen die Twisters hoch verdient mit 38:0, sicherten sich bereits vorzeitig den Titel in der Gruppe Süd und ziehen somit in die BaWü-Endrunde ein.

Die jüngsten Tackle-Footballer aus Stuttgart können nach 8 Wochen Training, dem 2. Platz und vier Siegen von einem sehr großen Erfolg sprechen, der für die nächste Saison viel hoffen lässt. Es sei noch angemerkt, dass die Hälfte der 14 bis 15-Jährigen vor zwei Monaten zum ersten Mal einen Football in den Händen hielt.

quelle: ASC Stuttgart Scorpions e.V. 

Antworten

Sportfotos-md

24, Männlich

Beiträge: 2

Re: Unicorns gewinnen German Bowl XXXIII

von Sportfotos-md am 13.10.2011 12:25

Fotos dazu gibt es hier: www.sportfotos-md.de

Antworten Zuletzt bearbeitet am 13.10.2011 12:25.

pstimpel

48, Männlich

Beiträge: 2

Neue American Football Manager Simulation online RedZoneAction.org

von pstimpel am 12.10.2011 20:37

Sorry, wenn das hier nach plumper Werbung klingt, aber im Endeffekt ist es das ja auch ;) (danke für die Genehmigung an den Admin hier)

Seit 1.9.2011 ist eine neue American Football Sim im Web verfügbar:

http://redzoneaction.org 

Das Spiel ist eine Mischung Management Spiel und American Football Simulation. Du als Manager führst einen American Football Club, und bist dabei für alle Belange deines Clubs zuständig. Du musst also Einnahmen und Ausgaben ausbalancieren, dich um Verträge mit Spielern und Staff kümmern, Nachwuchs entwickeln - und natürlich American Football Spiele gewinnen.

Gespielt wird in einem Format ähnlich der NFL, inklusive Playoffs bis hin zum Superbowl Außerdem gibt es verschiedene andere Wettbewerbsformate wie einen weltweiten Cup. Du kannst aber auch eigen Cups ausrichten, um mit deinen Freunden den Besten zu ermitteln.

Es gibt außerdem eine Draft für Nachwuchsspieler, ein Depth Chart zum Organisieren deines Rosters, Playbooks für Offense und Defense und vieles mehr. 

Außer einem Webbrowser und einem Internetanschluss brauchst Du nichts weiter, um das Spiel zu nutzen. Du spielst gegen andere Manager aus der ganzen Welt.

Das Spiel kann kostenfrei gespielt werden. Ein sogenannter Supporter-Account ermöglicht es aber, kleine Gimmicks im Spiel freizuschalten - welche keinerlei Einfluß auf die Performance deines Teams haben, es gibt durch diesen Premiumaccount also keine Nachteile für Spieler ohne selbigen!

Schau mal vorbei! http://redzoneaction.org 

http://redzoneaction.org - Der American Football Simulator im Web

Antworten

footballweb

38, Männlich

Beiträge: 1

NFL-Spiel: Tampa Bay vs Chicago Bears in London

von footballweb am 12.10.2011 14:42



Hallo Football-Freunde,

 

FOOTBALLWEB und ESPN AMERICA verlosen für 1 Person + Begleitung als Hauptpreis eine Reise zum NFL-Spiel Tampa Bay Buccaneers vs Chicago Bears (inkl. Flug und Hotelübernachtung) am 23. Oktober in London.

Zusätzlich verlost unser Partner HAMSTERbet unter allen Teilnehmern 10x 5€ Wettgutscheine, die zum Beispiel passend zum Spiel eingesetzt werden können.

Weitere Informationen findet ihr auf der Facebookseite von HAMSTERbet

und teilnehmen könnt ihr unter http://www.footballweb.de/gewinnspiel/.

Seit live bei diesem Topevent im Wembley Stadion dabei. Viel Glück!!

Antworten

pstimpel

48, Männlich

Beiträge: 2

Re: Unicorns gewinnen German Bowl XXXIII

von pstimpel am 11.10.2011 17:36

Endlich wieder mal Süd-Ringträger...hoffentlich lässt sich das weiter fortsetzen :)

http://redzoneaction.org - Der American Football Simulator im Web

Antworten

tacklezone
Administrator

8, Männlich

Beiträge: 32

Unicorns gewinnen German Bowl XXXIII

von tacklezone am 11.10.2011 10:30

Kiel Baltic Hurricanes - Schwäbisch Hall Unicorns 44:48 (7:14/13:6/7:6/17:22)



Schwäbisch Hall Unicorns bleiben 2011 ungeschlagen und gewinnen ihren ersten German Bowl. Damit der Pokal zum ersten Mal seit 1993 wieder nach Süddeutschland.

Magdeburg/Kiel (dpa/lno) - Gegen die schwäbische Offensiv-Power war kein Kraut gewachsen: Die Kiel Baltic Hurricanes zogen im Finale um die deutsche Meisterschaft im American Football mit 44:48 den Kürzeren. Die Schwäbisch Hall Unicorns hingegen bejubelten am Samstagabend nach einem hochklassigen Endspiel erstmals in ihrer Vereinsgeschichte den German Bowl. «Ich muss unserer Offense ein großes Lob aussprechen», sagte Christoph Rieck, der sein letztes Spiel für die Kieler absolvierte und ergänzte: «44 Punkte auf die Anzeigentafel zu bringen ist eine Leistung. Wenn man dann allerdings 48 Punkte kassiert, muss man sich am Ende des Tages nicht wundern, dass man das Spiel verliert.»

Die Schwäbisch Hall Unicorns krönten mit dem Titelgewinn eine ohnehin grandiose Saison. Sie beendeten die Saison ohne Niederlage. «Besser hätte es nicht laufen können. Es war eine Superwerbung für den Sport», jubelte Mannschaftskapitän Simon Brenner nach der Siegerehrung. Auch die unterlegenen Kieler zollten Anerkennung: «Schwäbisch Hall hat das Spiel verdient gewonnen. Wir hatten am Ende dann auch zu wenig Zeit und haben individuell zu viele Fehler gemacht», fasste Kiels Cheftrainer Patrick Esume die Gründe für die dritte Endspielniederlage seiner Mannschaft in den vergangenen vier Jahren zusammen.

Die 11 711 Fans in der Magdeburger MDCC-Arena bekamen nicht nur ein spektakuläres Endspiel zu sehen, sondern sahen mit den Schwäbisch Hall Unicorns zum ersten Mal seit 18 Jahren wieder einen Titelträger aus der Südstaffel der German Football League (GFL). Zum wertvollsten Akteur des Endspiels wurde Unicorns-Spielmacher Aaron Boehme gekürt, der drei Touchdown-Pässe warf sowie einen Touchdown und eine Two-Point-Conversion erlief.

Von Beginn an entwickelte sich zwischen den beiden Kontrahenten ein offener Schlagabtausch, der nur von der Halbzeitpause unterbrochen wurde. Die 92 erzielten Punkte bedeuteten Rekord in der 33-jährigen Geschichte des German Bowl. Entschieden wurde das Finale erst in der Schlusssekunde, als der letzte Pass von Kiels Spielmacher Jeff Welsh nicht sein Ziel fand und die Defensive der Schwäbisch Haller dazwischen ging. «Wir haben das Ding verteidigt. Unsere Verteidiger waren da und haben den Ball wegschlagen können», bemerkte Brenner.

quelle: dpa/lno 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 11.10.2011 10:32.

tacklezone
Administrator

8, Männlich

Beiträge: 32

Spielbericht der Stuttgart Scorpions Juniors U16 in Tübingen

von tacklezone am 11.10.2011 10:20

Zwei Siege in den Schlussminuten

Trotz früher Rückstände bewahrten die Scorpions Ruhe und entschieden die Spiele für sich

Scorpions_U16_mit_Head_Coach_Michael_Eichel.jpg 

Gleich zu Beginn des ersten Spiels gegen Gastgeber Red Knights Tübingen landete ein Pass von Quarterback Rafael Faria-Duarte in die Hände eines Tübingers. Der auf schnellstem Wege mit dem Ball in die Endzone der Scorpions lief und nach 20 m den ersten Touchdown des Spiels erzielte. Mit Wut im Bauch trieb Faria-Duarte seine sechs Jungs Meter um Meter nach vorne und schloss 5 m vor der Endzone mit einem Touchdown-Pass auf Jessy Chadwick das Angriffsrecht positiv ab. Mit einem 6:6 ging es in die Pause und zu den Coaches, die mit wenigen aber deutlichen Worten ihre Erwartungen für die zweite Spielhälfte zum Ausdruck brachten.

Wie bereits am ersten Spieltag in Holzgerlingen setzte Offense Coordinator Nils Büchner für den zweiten Abschnitt Quarterback Joseph MacAnally ein. Begünstigt durch drei Ballverluste der Red Knights ließ die Defense u.a. mit Cem Altuntas, Giuseppe La Ferrara, Christian Kovacevic, Chadwick und Tarik Bentoua nichts mehr an Punkten zu. So lag es nun an der Offense, den Sieg einzufahren. MacAnally bediente den freistehenden Dominik Seifried in der Endzone mit einem 25 m Pass und markierte damit die Stuttgarter Führung. Beim nächsten Angriffsrecht war es Running Back Ioannis Papadopoulos, der ungebremst den Touchdown erlief. Den zusätzlichen Zwei-Punkte-Versuch verwandelte Seifried zum Endstand von 14:6 für die Skorpione.

Im Anschlussspiel standen sich die Spielgemeinschaft Ravensburg Razorback/Danube Hammers und die Scorpions gegenüber. Das Team aus Stuttgart erreichte mit abwechslungsreichem Spiel immer wieder ein First Down, konnte jedoch keinen zählbaren Erfolg in der Endzone erreichen. Anders die Spielgemeinschaft, die kompromisslos ihr Laufspiel einsetzte und mit den einzigen sechs Punkten in der 1. Spielhälfte belohnt wurde.

In der zweiten Hälfte gelang es QB MacAnally mit einem Lauf von 7 m den Ausgleich zu erlaufen und im Anschluss einen Pass auf Chadwick zu platzieren. Die Führung mit 8:6 sollte jedoch nicht lange halten. Wieder waren es die Ravensburger Running Backs, die nicht zu stoppen waren und somit sechs plus zwei Punkte erliefen. Nun folgte eine Spiel entscheidende Szene. Ein Jugendspieler der Spielgemeinschaft tackelte zwei Sekunden nach dem Abpfiff des Versuches den Ballträger Abel Gebresilassie so hart zu Boden, dass er wegen grober Unsportlichkeit umgehend den Platz verlassen musste. Die letzten zwei Minuten der Begegnung nutzten die Scorpions konsequent mit stetigem Raumgewinn. Ein 19 m Pass auf Chadwick und ein Lauf des QB MacAnally reichten aus, um das Spiel in den letzten 20 Sekunden mit 16:14 für sich zu entscheiden.

Nach drei Siegen und einer Niederlage auf Kunstrasen kehren die Scorpions von ihrer württembergischen Südtour zurück und wollen am Sonntag, 16.10.10 ab 11 h auf ihrem altbewährtem TuS1-Rasenplatz zeigen, wer der Hausherr unterm Fernsehturm ist. Außerdem möchten sie mit zwei Siegen gegen Ravensburg/Donaueschingen und Holzgerlingen ihre Chancen auf den Gruppensieg wahren.

quelle: ASC Stuttgart Scorpions e.V. 

Antworten

tacklezone
Administrator

8, Männlich

Beiträge: 32

Spielbericht der Stuttgart Scorpions Juniors U16 BaWü Jugendliga Gruppe Süd

von tacklezone am 11.10.2011 10:17

Erster Sieg mit leichten Blessuren

Am Sonntag Rückspiel gegen die Red Knights in Tübingen

QB_Joseph_MacAnally_Stuttgart_Scorpions_Juniors_U16.jpg 

Mit 29 jungen Skorpionen ging es am „Tag der deutschen Einheit" zum ersten U16-Jugendligaspiel. Das zu erst angesetzte Spiel auf Holzgerlinger Kunstrasen konnten die Twister mit 36:0 gegen die Red Knights Tübingen klar für sich entscheiden. In der zweiten Begegnung standen sich die Scorpions Juniors und die Tübinger gegenüber. Diese hatten sich zuvor mit nur 13 Spielern heftig gegen den Wirbelsturm gewehrt und waren im Gegensatz zu den Stuttgartern bereits eingespielt.

Dies konnten die Scorpions nicht von sich behaupten, da die Pause zwischen den Spielen nicht reichte, einige Spielzüge durchzuspielen. So startete man „kalt", aber auch frech in die ersten Pass-Spielzüge. Nach vier First Downs gelang Quarterback Rafael Faria-Duarte ein 12 m Pass auf Jessy Chadwick, der somit den ersten Touchdown und 6 Punkte für die Weißbehelmten verzeichnen konnte.

Den Red Knights gelang wiederum mit einigen Spielzügen, das ganze Feld zu überbrücken und mit einem Lauf von 3 m in die Endzone zu gelangen. Ebenso gelang der Kick zum Extrapunkt und die Führung für die roten Ritter. Nach einem Ballverlust und einigen unvollständigen Pässen gingen beide Teams in die Halbzeitpause.

Konstantin Katz gelang direkt zu Beginn der zweiten Hälfte, den Ball mit einer Interception für die Stuttgarter zu sichern. Dies nutzte, der nun eingewechselte zweite Quarterback Joseph MacAnally zu einer Ballübergabe an den Running Back Ioannis Papadopoulos. Dieser wiederum konnte nach gelaufenen 61 m den zweiten Touchdown für die Scorpions verbuchen. Leider misslang wie beim ersten Mal der Zwei-Punkte-Versuch. Wiederum durch einen abgefangenen Pass der Tübinger leitete Katz den nächsten erfolgreichen Angriff der Stuttgarter ein. MacAnally warf den Ball auf Passempfänger Chadwick, der nach vielen Metern mit seinem zweiten Touchdown das Endresultat von 18:7 auf die Anzeigentafel zauberte.

In dem darauf folgenden dritten Spiel trafen die beiden gleichstark besetzten Sieger aufeinander. Zwar gelang es Faria-Duarte schnell in die Redzone des Gegners zu kommen, doch blieb der entscheidende Pass in die Endzone aus. Anders dagegen das eingespielte Team der Holgerlinger. Sie nutzten eiskalt mit dem ersten Laufversuch die Lücke der Gäste aus und holten nach 69 m den ersten Touchdown. Nach dem auch der zweite Angriffsversuch der „Weißen" stecken blieb, waren es wieder die Twister, die mit einem 75 m Lauf die gleichen Lücken aufdeckten. In beiden Fällen konnte die Defense der Skorpione zumindest die Extrapunkte verhindern, so dass nach dem Halbzeitstand mit 0:12 noch alles möglich schien.

Nach einem persönlichen Foul und starken Nackenbeschwerden musste QB Faria-Duarte den Ball MacAnally überlassen. Zwar konnte er mit seinem Team den ein und anderen First down erreichen, doch blieben die Punkte aus. So ist es nicht verwunderlich, dass die Holzgerlinger immer mehr Spielanteile bekamen und selbstbewusst aufspielen konnten. Mit jeweils zwei erfolgreichen Läufen und Pässen in die Endzone und weiteren drei genutzten Zweipunkt-Versuchen gewann der Gastgeber verdient mit 42:0.

Am kommenden Sonntag gilt es in Tübingen ab 11 h wieder mit Schwung und den positiven Erkenntnissen in die nächsten beiden Spiele gegen die Red Knights und die Razorback Ravensburg/Danube Hammers zu starten. Die leichten Blessuren werden bis dahin vergessen sein.

quelle: ASC Stuttgart Scorpions e.V 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 11.10.2011 10:19.

Sportfotos-md

24, Männlich

Beiträge: 2

Fotos German Bowl XXXIII. in Magdeburg

von Sportfotos-md am 09.10.2011 19:32

Hallo zusammen,

 

ich habe hier einmal eine kleine Vorschau von vielen Bildern vom German Bowl XXXIII. gestern Abend. Einen Artikel und viele viele Fotos findet ihr auch auf www.Sportfotos-md.de

Viel Spaß beim Anschauen
Lukas

Bitte besucht einfach mal die Website und drückt auf "gefällt mir"

 

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  3  |  4  |  5  |  6  |  7  ...  26  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite